‹ Zurück zum Blog

Wissenschaft und Spiritualität

07.04.2020

Heute starte ich meinen Blog mit einem Zitat von Albert Einstein, das mich immer wieder bewegt. Ist alles miteinander verbunden, und wenn ja, wie?  Wie nah oder fern sind sich Wissenschaft und Spiritualität? 

"Der Mensch ist ein Teil des Ganzen, das wir Universum nennen, ein in Raum und Zeit begrenzter Teil. Er erfährt sich selbst, seine Gedanken und Gefühle als abgetrennt von allem anderen – eine Art optische Täuschung des Bewußtseins. Diese Täuschung ist für uns eine Art Gefängnis, da sie uns auf unsere eigenen Vorlieben und auf die Zuneigung zu wenigen Nahestehenden beschränkt. Unser Ziel muß es sein, uns aus diesem Gefängnis zu befreien, indem wir den Horizont unseres Mitgefühls erweitern, bis er alle lebenden Wesen und die gesamte Natur in all ihrer Schönheit umfaßt." 

Albert Einstein

Quelle: unbekannt.

Einen Beitrag, der auf die englische Fassung dieser Zeilen Bezug nimmt, finden Sie hier:
https://www.thymindoman.com/einsteins-misquote-on-the-illusion-of-feeling-separate-from-the-whole/. Der Beitrag verweist auf einen Artikel in der New York Times von 1972: https://www.nytimes.com/1972/03/29/archives/the-einstein-papers-a-man-of-many-parts-the-einstein-papers-man-of.html, in dem die englische Entsprechung zitiert wird.